DE
DE
CasaLasDunas
CasaLasDunas
Nachrichten
09 November 2018

Weshalb leben Spanier länger?

Weshalb leben Spanier länger?

Spanier leben länger als Menschen in anderen Ländern. In 2040 soll Spanien selbst das Land sein, wo die Menschen am ältesten werden mit einer durschnittlichen Lebenserwartung von 85,8 Jahren, älter sogar als die Japaner mit 85,7 Jahren im Durchschnitt. Die birtische Zeitung “The Times” fragte sich, wie kann das möglich sein, denn die Spanier sind immer noch bekannt dafür, viel zu rauchen und zu trinken. Die Antwort? Lesen Sie weiter.

Die Zeitung schreibt, dass die Spanier auf den ersten Blick nicht gesünder erscheinen als die Briten. Sie rauchen zwar mehr (23 Prozent der Spanier gegenüber 16 Prozent der Briten), trinken aber fast genauso viel und schlafen nicht sehr viel. Aber die Zeitung bringt einige spanische Gewohnheiten ans Tageslicht, welche verantwortlich scheinen, dass die Spanier im Durchschnitt viel älter werden.

Pasear
Das allererste ist „pasear“, mit anderen Worten nach draussen gehen, flanieren oder spazieren gehen. Die Spanier bewegen sich in der Regel viel mehr.

Mediterrane Ernährung
Spanier essen im Allgemeinen gesünder als die Bewohner vieler anderer Länder. In den letzten Jahren wurden immer mehr Vorteile der sogenannten Mittelmeerdiät bekannt. Viele frische Produkte, Fisch, Hülsenfrüchte und Rotwein würden der spanischen Bevölkerung gut tun.

Siesta
Es ist wunderbar, so ein Mittagsschlaf abzuhalten, und wie sich herausstellt, ist er auch noch gesund. In Spanien sind die Arbeitstage länger als im restlichen Europa, somit ruhen sich die Spanier tagsüber auch mehr aus.

Sex
Sehr wichtig, um jung zu bleiben, sollen Studien immer wieder betonen. Spanier haben im Durchschnitt mehr Sex als die Briten. Spanische Frauen erreichen einen Durchschnitt von 2,1 Mal pro Woche, während britische Frauen 1,7 Mal pro Woche erreichen.

Die Sprache
Laut „The Times“ hat die Sprache auch Einfluss auf die Lebenserwartung. Die Zeitung bezieht sich auf eine Studie der University of Vermont, in der Tausende von Wörtern aus den zehn meist gesprochenen Sprachen der Welt analysiert wurden und es stelle sich herauss, dass Spanisch die fröhlichste Sprache der Welt ist.

Tapas
„The Times“ erwähnt auch den kulinarischen Brauch der Tapas: kleine Gerichte mit anderen zu teilen, besonders abends. Die Spanier füllen ihren Magen nicht kurz vor dem Schlafengehen, sondern essen früher. Wir glauben übrigens auch, dass der soziale Aspekt von Tapas einen Einfluss hat: Tapas werden in Gesellschaft gegessen.