DE
DE
CasaLasDunas
CasaLasDunas

Feste an der Costa Blanca

In Spanien gibt es viele Bräuche und die werden gefeiert. Wenn Sie sich an der Costa Blanca aufhalten, müssen Sie unbedingt an diesen Feierlichkeiten teilnehmen.

Bekannte Feste und Veranstaltungen

Dreikönigsfest

Dreikönig ist das Fest der “Regalos” – der Geschenke! In Spanien ist es nicht der Weihnachtsmann, der die Geschenke bringt, sondern “Los Reyes Magos”, die mysteriösen Könige des Fernen Ostens, die am 6. Januar während Paraden mit dem Namen “La Cabalgata de los Reyes Magos ” im ganzen Land erscheinen.

In vielen Städten kommen sie auch mit dem Boot an und haben eine viele Helfer und Tänzer dabei. Männer, die in  lebhaften Farben gekleidet sind, fahren in prunkvollen Wagen durch die Stadt und verteilen jede Menge Süßigkeiten. In Alcoy steigen sie sogar auf Leitern entlang der Fassaden hinauf, um Geschenke anzubieten. Zu Hause dann erhalten Kinder ihre Geschenke.

Karneval

Überschwängliche Paraden in einer typisch brasilianischen Samba-Atmosphäre. Vereine, Nähwerkstätten, Gesangs- und Tanzgruppen und Orchester arbeiten seit Monaten an Kostümen und Shows. Mädchen und Frauen machen Monate vorher Krafttrainings, dass sie auch ja die großen und schweren mit Federn beschmückte Kostüme tragen können und das stundenlang und immer lächelnd! Es ist eine Frage von Glamour und Extravaganz. Natürlich werden aktuelle Themen mit dem nötigen Humor und Kreativität durchgenommen. Der Karnaval wird in allen Städten und großen Dörfern gefeiert. Sehr berühmte Paraden sind in Pego im Norden der Costa Blanca (in der Nähe von Denia) und Aguilas im Süden der Provinz Murcia. Aber die Paraden von Torrevieja, Benidorm, Murica, Cartagena … sind sicherlich auch sehenswert.

Semana Santa

Beeindruckende Prozessionen während der Semana Santa (Woche vor Ostern), die das Leiden und die Auferstehung Christi illustrieren. Ostern ist der berühmteste, religiöse Feiertag, in dem die Tradition unauslöschliche Spuren hinterlassen hat.

Die “pasos” (Gruppen von Bildern), die während der Prozessionen getragen werden, sind riesig und schwer. Es gibt Szenen von 1500 kg aber auch 6000 kg. Diese Pasos werden daher von den Vorgesetzten in einem bestimmten Rhythmus getragen. Es ist sogar eine Familienehre, in der Semana Santa als “Nazareño” (die Pasosträger) gehen zu dürfen. Dies ist der Höhepunkt des Jahres für die meisten Spanier! Während der Semana Santa gibt es jeden Tag Prozessionen, aber die eindrucksvollsten sind die am Weissen Donnerstag, Karfreitag und Ostersonntag. Für die Spanier ist es sehr speziell, weil sie in ihre Dörfer oder Heimatstädte zurückkehren. In Torrevieja gibt es schöne Prozessionen, aber auch in Orihuela (Stadt) und in Murcia gibt es Prozessionen von nationaler und kultureller Bedeutung. Die Palmen-Prozession in Elche (am Sonntag vor Ostern) ist auch von internationaler Bedeutung. Tausende Menschen werden an dieser Prozession teilnehmen. Die Stühle entlang der Prozession können gemietet werden.

Ferías

Ferías – typisches “Kostümfest” in Sevilla. Die Frauen tragen Flamencokleider und die Herren schöne “Trajes” (enge Hosen und Westen). Dazu gibt es jede Menge verschiedener kulinarischer Leckerbissen und Pferdeshows mit Dressur werden auch vorgeführt.

Moros y Cristianos

Das Gedenken an die Vertreibung der Mauren durch die Christen im 15. – 16. Jahrhundert. König Boabdil wurde als letzter maurischer König nach Granada deportiert. Die Christen wurden in ihrem Kampf unter dem Einfluss von Reyes Católicos (Fernando de Aragon und Isabel de Castilla) unterstützt. Das Datum der Feierlichkeiten hängt von der Party des Stadt-Patrons ab, so dass die Feierlichkeiten im Frühling und Sommer sein können.

Romerías

Das spanische Wort Romería kommt von Romero, ein Name, der sich auf die Pilger bezieht, die nach Rom und später an einen heiligen Ort pilgerten. Es ist also katholische Reise – Pilgerfahrt in geschmückten Autos, Kutschen, zu Pferd oder zu Fuß, die an heilige Orte oder zur Einsiedelei einer Jungfrau oder eines Schutzheiligen des Ortes führt, normalerweise in einer ländlichen Gegend oder in den Bergen. Manchmal ist die Romería auf eine Party beschränkt, die einen ganzen Tag, einen Morgen oder einen Nachmittag dauert, aber normalerweise mehrere Tage. Am Sonntag ist die große Messe mit Musik, Gesang und Tanz. Am Abend kehrt die Jungfrau zur Kirche zurück

Fiestas Patronales

Dies sind jährliche lokale Festlichkeiten mit einer Reihe von Veranstaltungen und schönen Paraden in fast jeder Stadt und jedem Dorf. Manchmal dauern sie zwei Wochen. Am letzten Tag geht die ganze Familie zum großen Zelt auf dem Dorfplatz, wo es verschiedene Tapas, Getränke und Süßigkeiten gibt. Eine “gigantische Paella” wird auch immer zubereitet. Wie es so schön heißt: eine gigantische Paella für die gesamte Bevölkerung und ihre Besucher. Also, setzen Sie sich hin und wohnen dem lokalen Event bei und Sie finden schnell Anschluss bei der spanischen Bevölkerung, garantiert!

Belenes
Anfang Dezember werden in vielen Dörfern und Städten die Belens – Weihnachtskrippen aufgestellt und kreiert so eine weihnachtliche Atmosphäre. Die “Belenistas” sind die Künstler, die sich auf die Herstellung von Weihnachtsfiguren und Krippen spezialisiert haben. Dies sind wunderschöne Miniaturfiguren und Szenen, die die gesamte biblische Geschichte darstellen. “Belén” ist nach dem spanischen Namen für Bethlehem benannt.